MGV 1859 - Vielfalt durch Freude am Gesang
Kontakt / Impressum
Home
Männerchor im Film
Aktuelles
Termine
Archiv
Wir über uns
Mitglied werden
MGV auf CD
Vermietungen
Interessante Links
Gästebuch
Sitemap

Bericht des Männerchors Neckarhausen im AMB vom 08.03.2018

 

Chorprobe
 
Die Sänger des Männerchors treffen sich wieder am Dienstag, 13. März, um 19.45 Uhr im Vereinsheim. Wir freuen uns auf jeden am Chorgesang Interessierten, der den Weg in unsere musikalische Truppe findet.
 
Chorfest des Sängerkreises Weinheim am 10. und 11. März 2018 in der Keltensteinhalle Rippenweier
 
Der Sängerkreis Weinheim veranstaltet am Wochenende des 10. und 11. März 2018 sein zweites Chorfest   in der Keltensteinhalle.Rippenweier.
 
Der Sängerkreis bietet beim Chorfest ein freies Singen an ohne Wertungsgericht, was dem Chorfest eine besondere Note gibt. Hier beteiligen sich auch Schulchöre, um sich einmal einem anderen Publikum zu präsentieren. Auch ein Beratungssingen ist angeboten, das den teilnehmenden Chören Auskunft über ihren Leistungsstand geben kann.
Der Musikpädagoge und Wertungsrichter Stephan Kocheise konnte für die Veranstaltung gewonnen werden. Der Juror wird nach internationalem Modus werten und entsprechende Diplome vergeben.
 
Teilnehmende Chöre können sich also für verschiedene Sparten entscheiden. Beim Freien Singen und Beratungssingen sind Begleitinstrumente erlaubt, im Gegensatz zum „Diplomsingen“, das Vorträge nur a cappella zulässt. Beteiligt sind 26 Chöre, die sich an zwei Tagen präsentieren werden, darunter zwei Schulchöre, ein Jugend- und Kinderchor, sowie Frauen- und Männerchöre, gemischte Chöre, Pop- und Gospelchöre.
 
Das Chorfest beginnt am Samstag, 10. März um 16 Uhr (Ende gegen 19 Uhr) und am Sonntag, 11. März, um 11 Uhr (Ende gegen 16 Uhr).
 
Der Auftritt unseres gemeinsamen Männerchors MGV 1859 / GV Germania 1897 Neckarhausen wird am Sonntagmittag gegen 14:00 Uhr erfolgen. Die Abfahrt mit dem Reisebus in den Odenwald erfolgt ab 12:30 Uhr an den bekannten Zusteigestellen.

 

 

 

 

Bericht des Mannheimer Morgen vom 28.02.2018

 

Werke von Alexandre Guillmant, J. S. Bach und Charles-Marie Widor auf der Seifert-Orgel
 

Großartige Musik erfreut die Zuhörer
 

 

Zum Finale füllte die Chorgemeinschaft MGV 1859 /GV Germania 1897 zusammen mit dem Chor „Germania Rocks“ aus Neckarhausen den Chorraum.


Musikdirektor Walter Muth erfreute die zahlreichen Besucher eines Konzerts in der St. Aegidiuskirche zu Seckenheim durch sein versiertes Spiel auf der neuen Seifert-Orgel. Muth hatte indes nicht nur sein ausgezeichnetes Orgelspiel mitgebracht, er leitete auch die Chorgemeinschaft der singenden Männer des MGV 1859 und des GV Germania 1897, beide aus Neckarhausen.
 

Initiativen austauschen


Der große Männerchor stellte sieben Chorwerke vor, darunter a cappella das besonders gelungene „All my sins been taken away“ von Robert Townsend. Zum Konzert hatte Mannheims stellvertretender Dekan, Pfarrer Markus Miles, nicht nur Gäste und Chor, sondern auch die Idee begrüßt, entsprechend der katholischen Seelsorgeeinheit, bestehend aus dem Pfarrgemeinden Friedrichsfeld, Edingen, Seckenheim und Neckarhausen, untereinander Initiativen auszutauschen.
 

Zwischen den Orgelwerken, zum Auftakt war aus der ersten Orgelsonate von Alexandre Guillmant das Introduktion et Allegro zu hören, trat auch der gemischte Chor „Germania Rocks“ auf. Die drei ausgewählten Lieder „Have a nice day“, „Soon and very soon“ sowie das irische Segenslied wurden mit viel Engagement vorgetragen. Walter Muth lies dann von Johann Sebastian Bach das zur klassischen Standardliteratur zählende Meisterwerk Präludium und Fuge a-mol (BWV 543) erklingen. Muth beeindruckte dabei durch sein ausgewogenes Musizieren, das der dominierenden Monumentalität vielfältige Farben gegenüberstellte.
 

Nach einem Moment der Stille betrat der Männerchor zu seinem zweiten Auftritt, darin ebenfalls ein irisches Segenslied, den Chorraum der St. Aegidiuskirche. Vor dem Finale fand dann der Organist mit dem feinen Allegro vivace aus der fünften Orgelsymphonie des französischen Organisten, Komponisten und Musikpädagogen Charles-Marie Widor, abermals aufmerksame Zuhörer.


Großer Chor zum Abschluss


Zum Abschluss füllte der große Männerchor der Chorgemeinschaft zusammen mit „Germania Rocks“, geleitet von Elena Kleiser-Wälz, den Altarraum. Nach dem Schlusslied „Heaven is a wonderful place“ durften die zahlreichen Konzertbesucher endlich den aufgesparten Beifall spenden und bedankten sich herzlich bei den Ausführenden mit anhaltendem Applaus.
 

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 28.02.2018

 

 

 

 

Bericht der Rhein Neckar Zeitung vom 29.01.2018

Dorffasnacht pur in Edingen-Neckarhausen RNZ 29.01.2018.pdf
Download

 

3. närrische Singstunde

Tolle dritte gemeinsame "Närrische Singstunde"Pünktlich um 19:31 eröffnete das Neckar-Duo mit dem Einzugsmarsch für Seppl Stein die dritte gemeinsame Närrische Singstunde des MGV und GV Germania im Saal des Vereinsheims. In dem super gefüllten Saal konnte der Sitzungsleiter viele Mitglieder und Gäste beider Vereine, im Besonderen die amtierende Regentin der Neckarhäuser Fastnacht Prinzessin Darline I. aus der Stadt der Engel mit ihrem Gefolge begrüßen. Nach dem Tausch der Orden und der Übergabe des „MGV-Knuddeläffchens“ als Geschenk für die Prinzessin, startete ein tolles Programm. Die Konfettis des KVK brachten mit ihrem goldigen Tanz den Saal in Wallung und wurden mit der ersten Rakete des Abends belohnt. Die erste Büttenrede des Abends kam von Klaus Bühler, der sich den Singstundenbetrieb vorgenommen hatte. Ihm folgte Marianne Rosenzweig als austrainierte Oma, die ihre Schwierigkeiten und Situationen mit Mann und  Enkeln eindrucksvoll und voller Witz schilderte. Jürgen Wahl berichtete als Portier von Eros-Center seine einschlägigen Erfahrungen mit Mitarbeiterinnen und Besucher dieses Etablissements. Die zwei Freundinnen Renate Stein und Marianne Rosenzweig (ganz kurzfristig für die leider erkrankte Heidi Hauck eingesprungen) sprachen voller Selbstironie und Witz über die eigenen Gewichts-, Ehe- und allgemeinen Weltprobleme. Viele Lacher, tosender Applaus und eine Rakete waren der verdiente Lohn für diese Bütte. Nach einer Pause, die mit Stimmungsliedern des Neckarduos ausgefüllt wurden, eröffnete Seppl Stein die zweite Halbzeit des närrischen Abends mit einer Büttenrede über Alltagssituationen, die dann doch nicht wie geplant ablaufen. Ihm folgte die unvergleichliche Gesangsgruppe „Antitenöre“. Unter der Leitung von Joachim Biehlmaier an der Gitarre sangen Gunnar Quintel, Ralph Mülbert, Jürgen Wahl und Manfred Doberaß alte und neue Lieder sehr zur Belustigung der Gäste. Eine frenetisch geforderte Zugabe wurde sofort geliefert, was dieser Vorstellung den Punkt aufsetzte. In unvergleichlicher Manier stellten Anja Speicher und René Zieher ein in die Jahre bgekommenes Paar dar und setzten einen super Abschluss des närrischen Programmes. Um das leibliche Wohl der Anwesenden kümmerten sich in hervorragender Weise die Damen von Germania Rocks, die Tischdekoration übernahmen Anja Speicher und Simone Mülbert. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, Helferinnen und Helfer vor und hinter der Bühne. Sie alle haben der 3. gemeinsamen närrische Singstunde zu einem vollen Erfolg verholfen

 

 

 Josef Stein jun. Moderator und Büttenredner

 

 

 

 

 Die ProContra Tenöre

 

 

 

 

 

 

Am Dienstag: Chorprobe
Die nächste Probe für die Sänger des gemeinsamen Männerchors MGV / Germania beginnt am kommenden Dienstag um 19.45 Uhr im Vereinsheim "Kleintierhof" in der Neckarstraße.

 

 

 

Närrische Zeiten bei den Sängern

Nur noch wenige Tage bis zur Rosenmontagsparty in der Eduard-Schläfer-HalleWir laden herzlich ein zur "MGV-Rosenmontagsparty" in der Eduard-Schläfer-Halle am Freizeitbad Neckarhausen am Rosenmontag, 12. Februar. Karten im Vorverkauf zum vergünstigten Preis gibt es bis Fasnachtsamstag  im Hofladen Krauß, Hauptstraße 417. Wir freuen uns auf ihren Besuch bei der MGV-Party.

 

 

 

Voranzeige:

Sonntag, 25. Februar 2018. 

Zum Auftakt des fünfteiligen Kulturprogramms "Konzerte auf der neuen Seifert-Orgel 2018" in der kath. St. Aegidius Kirche Mannheim-Seckenheim treten dort der Männerchor Neckarhausen und Germania Rocks gemeinsam auf.  Zum Vortrag kommen Chorwerke und Orgelstücke von Alexandre Guilmant, Cesar Franck, Johann Sebastian Bach und Charles-Marie Widor. An der neuen Orgel wird unser Chorleiter, Musikdirektor Walter Muth zu hören sein.  Das Konzert in der Nachbargemeinde beginnt um 17.00 Uhr.  Nähere Infos dazu in der nächsten Ausgabe des Amtl. Mitteilungsblattes.

 

 

MGV 1859 Neckarhausen e.V.  | info(at)mgv-neckarhausen.de